Cookies verbessern die Benutzererfahrung beim erneuten Aufruf einer Website, die Sie bereits mehrmals besucht haben. Wir empfehlen, dass Sie die Einstellungen Ihres Web-Browsers konfigurieren, sodass Cookies akzeptiert werden. Hier finden Sie Informationen über die Cookies, die wir auf www.bmw.at verwenden.
Hinweis zu Cookies.
BMW Österreich möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Mehr Informationen

BMW EVENTS.

18Artikel
Artikel anzeigen:

07. bis 12. März 2016. BMW Golf Cup International. Weltfinale 2015 in Südafrika. BMW Golfsport / 16.03.2016

Team Taiwan triumphiert. Colin Montgomerie besucht als Ehrengast das Weltfinale der größten internationalen Turnierserie für Amateurgolfer.

07. bis 12. März 2016. BMW Golf Cup International. Weltfinale 2015 in Südafrika.

Team Taiwan triumphiert. Colin Montgomerie besucht als Ehrengast das Weltfinale der größten internationalen Turnierserie für Amateurgolfer.


Das exklusive Fancourt Golf Resort im südafrikanischen George war in dieser Woche der Schauplatz für das Weltfinale des BMW Golf Cup International. Von den weltweit rund 100.000 Teilnehmern hatten sich 122 Golfer aus 43 Ländern für den Höhepunkt der größten internationalen Turnierserie für Amateure qualifiziert. Nach drei Runden auf den beiden von Gary Player gestalteten Golfplätzen „Montagu“ und „Outeniqua“ gewann das großartig aufspielende Team aus Taiwan die Nationenwertung souverän. Beim abschließenden Gala-Dinner überreichte die schottische Golflegende Colin Montgomerie die Pokale an die Sieger in den drei Spielklassen und der Teamwertung.
„Das Weltfinale des BMW Golf Cup International stellen wir unter das Motto ‚Once in a lifetime’ – ein einmaliges Erlebnis“, sagte Thorsten Mattig, BMW Group Leiter Sport-marketing und Markenkooperationen. „In Südafrika konnten die Teilnehmer und ihre Begleitpersonen eindrucksvoll erfahren, wie sehr das zutrifft und begeistert erleben, wofür die Marke BMW steht.
Montgomerie besuchte die Weltfinalisten am Freitag und begeisterte sie mit einer Golf Clinic. „Der BMW Golf Cup International hat alles, was unseren Sport aus-macht: wunderschöne und gleichzeitig anspruchsvolle Plätze, ehrgeizigen und hoch-klassigen Wettkampf, aber auch Respekt voreinander, Freundschaften zu schließen und gemeinsam Freude zu erleben“, sagte der siegreiche Ryder-Cup- Kapitän von 2010. „Ich bin der Einladung zu dieser einzigartigen Veranstaltung sehr gerne gefolgt. Es ist immer wieder beeindruckend, wie sehr das Weltfinale an ein Major für Amateure erinnert. BMW setzt mit seinen Turnieren eben nicht nur im Profibereich Maßstäbe.“
Das Team aus Taiwan feierte vor der atemberaubenden Kulisse der Outeniqua- Berge einen Start-Ziel-Sieg und hatte nach 54 Löchern mit 324 Punkten einen deutlichen Vorsprung auf Japan (293) und Marokko (288).
Rückenschmerzen zwangen die österreichische Teilnehmerin Dr. Kathrin Klaus die Finalrunde vorzeitig abzubrechen. Daher gab es keine Teamwertung für Österreich. Trotzdem wacker geschlagen haben sich die beiden Österreicher Alexander Peßl
(17. Rang) und Michael Kobliha (22. Rang).
Impressionen und detaillierte Informationen zum BMW Golf Cup International Weltfinale in Südafrikas finden Sie unter: www.bmw-worldfinal.com
Ergebnis Herren (Cat 1)
1. Jin, Yuanda (China): 105 Punkte
17. Pessl, Alexander (Österreich): 90 Punkte  
Ergebnis Herren (Cat 2)
1. Zhao, Zhenhao (China): 109 Punkte
22. Kobliha, Michael (Österreich): 86 Punkte
Ergebnis Damen
1. Chen, Hsuan Yu (Taiwan): 115 Punkte
Ergebnis Nationenwertung
1. Taiwan: 324 Punkte
2. Japan: 293 Punkte
3. Marokko: 288 Punkte
 
Multimedia-Inhalte aktivMultimedia-Inhalte inaktiv