BMW iX5 Hydrogen

    29.03.2022

    DER BMW iX5 HYDROGEN IM HÄRTETEST:
    MAXIMALE FAHRFREUDE – AUCH AM POLARKREIS.

    Unter den besonders herausfordernden Witterungsbedingungen in Lappland stellte der neue BMW iX5 Hydrogen jetzt einmal mehr sein Können und seine Alltagstauglichkeit unter Beweis: Selbst bei Temperaturen von -20 Grad bietet die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie volle Perfomance und eine uneingeschränkte Reichweite. Noch in diesem Jahr kommt der BMW iX5 Hydrogen als Kleinserie auf die Straßen.

    Mehr anzeigen

    CO2-FREI UNTERWEGS IN ALLEN WITTERUNGSBEDINGUNGEN.

    Gerade in Österreich sind Fahrzeuge über das ganze Jahr betrachtet starken Temperaturschwankungen ausgesetzt: +40 Grad im Sommer sind genauso möglich wie -20 Grad im Winter. Die Anforderungen bei der Automobilentwicklung zielen daher auf ein konstant hohes Leistungslevel unter jeglichen Witterungsverhältnissen ab. Auf speziell präparierten Eisflächen, schneebedeckten Straßen sowie im Testzentrum der BMW Group im nordschwedischen Arjeplog stellte sich der BMW iX5 Hydrogen nun seiner finalen Wintererprobung. In der Gegend am Polarkreis wurden sämtliche Antriebs-, Energiespeicher und Steuerungssysteme einem absoluten Härtetest unterzogen. Dabei wurde vor allem eines deutlich: wie zuverlässig, komfortabel und leistungsstark der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb bereits heute die Mobilitätsanforderungen im Alltagsbetrieb abdecken kann.

    Mehr anzeigen
    BMW iX5 Hydrogen
    BMW iX5 Hydrogen

    BMW TYPISCHE FAHRDYNAMIK, REICHWEITE UND ALLTAGSTAUGLICHKEIT.

    So weist der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb gerade bei sehr tiefen Temperaturen die gleiche Alltagstauglichkeit auf wie ein herkömmlicher Verbrennungsmotor. Bereits kurz nach dem Start steht die vollständige Systemleistung zur Verfügung. Und auch die Reichweite des Antriebssystems bleibt bei klirrender Kälte uneingeschränkt erhalten.
     
    Der zur Versorgung der Brennstoffzelle benötigte Wasserstoff wird in zwei Tanks aus carbonfaserverstärktem Kunststoff gespeichert, die gemeinsam knapp sechs Kilogramm Wasserstoff fassen. Das Auffüllen der Wasserstoff-Tanks nimmt im Winter wie Sommer gerade einmal drei bis vier Minuten in Anspruch.
     

    „Ganz unabhängig von der Jahreszeit und den Außentemperaturen verbindet der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb das Beste aus beiden Antriebswelten miteinander: die lokal emissionsfreie Mobilität eines elektrischen Fahrzeugs und die uneingeschränkte Alltagstauglichkeit einschließlich kurzer Tankstopps, wie sie von Modellen mit Verbrennungsmotor bekannt ist.“
     
    Jürgen Guldner, Leiter BMW Group Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie und -Fahrzeugprojekte.

    Mehr anzeigen
    BMW iX5 Hydrogen

    EINZIGARTIGES ANTRIEBSSYSTEM FÜR JEDEN BEDARF.

    Mit der Kombination aus Brennstoffzellen-Technologie und einem Elektromotor der fünften BMW eDrive-Generation verfügt der BMW iX5 Hydrogen über ein weltweit einzigartiges Antriebssystem. Dabei wandelt die Brennstoffzelle Wasserstoff in Strom um und erzeugt so eine Leistung von 125 kW/170 PS. Mit dieser Antriebsleistung können auch hohe Geschwindigkeiten über längere Distanzen konstant gehalten werden. Zusätzlich kann der Elektromotor die in einer Leistungspuffer-Batterie gespeicherte Energie nutzen. Geladen wird diese entweder durch Rekuperation (Energie wird beim Bremsvorgang gewonnen und zurückgespeist) oder die Brennstoffzelle. Für besonders dynamische Fahrsituationen steht dadurch eine Systemleistung von 275 kW/374 PS zur Verfügung.
     
    Und auch ein Stück „Made in Austria“ steckt im BMW iX5 Hydrogen: Das innovative Gehäuse des E-Antriebs, in dem E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik kompakt verbaut sind, wird exklusiv im BMW Group Werk Steyr gefertigt.

    Mehr anzeigen
    BMW iX5 Hydrogen

    „HYDROGEN“ ALS ALTERNATIVE ZUR REINEN ELEKTROMOBILITÄT.

    Die Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie gilt derzeit auch als Hoffnungsträger in Sachen Nachhaltigkeit: Denn als einzige Emission wird Wasserdampf freigesetzt. Damit hat sie großes Potenzial, eine weitere Säule im Antriebsportfolio der BMW Group für lokal CO2-freie Mobilität zu bilden. Unter der Marke BMW i könnten in Zukunft neben batterieelektrischen Modellen auch Fahrzeuge mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb angeboten werden. Das würde nachhaltige Mobilität auch in Regionen mit schlechter elektrischer Ladeinfrastruktur bringen und Personen, die häufig auf Langstrecken unterwegs sind, mehr Flexibilität garantieren.
     
    Laut der International Energy Agency (IEA) besitzt Wasserstoff ein erhebliches Potenzial als Energieträger der Zukunft, insbesondere um die weltweiten Aktivitäten zur Energiewende voranzutreiben und auszubauen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist die Erzeugung von Wasserstoff mithilfe von regenerativ gewonnener Energie sowie eine flächendeckende Versorgungs-Infrastruktur.

    Mehr anzeigen
    BMW iX5 Hydrogen

    BMW GROUP UNTERSTÜTZT SCHAFFUNG EINER FLÄCHENDECKENDEN WASSERSTOFF-INFRASTRUKTUR.

    „Die Wintererprobung unter Extrembedingungen zeigt deutlich, dass der BMW iX5 Hydrogen auch bei Temperaturen von minus 20 Grad die volle Performance bietet und damit eine valide Alternative zum BEV darstellt. Um unseren Kunden mit einer Brennstoffzelle ein attraktives Angebot für nachhaltige Mobilität machen zu können, ist auch eine ausreichende Wasserstoff-Infrastruktur erforderlich.“
     
    Frank Weber, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Entwicklung.

     
    Die BMW Group unterstützt massiv die Bestrebungen der EU-Kommission zu einem parallelen Aufbau von Wasserstoff-Tankstellen und einer elektrischen Lade-Infrastruktur.  Ziel ist, europaweit in allen Mitgliedsstaaten Wasserstoff-Tankstellen in einem maximalen Abstand von 150 Kilometern entlang von Hauptverkehrsstraßen zu errichten. Die BMW Group geht dabei sogar noch einen Schritt weiter und fordert, die Abstände bis 2027 auf 100 Kilometer zu verringern. Ebenso begrüßt und unterstützt die BMW Group aktuelle Aktivitäten zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Europa. Dabei soll insbesondere die Erzeugung von grünem Wasserstoff forciert werden.

    Mehr anzeigen
    BMW iX5 Hydrogen
    BMW iX5 Hydrogen

    Spannendes Thema?

    Erfahren Sie jetzt noch mehr rund um Nachhaltigkeitsmaßnahmen und den Ausbau der Elektromobilität bei der BMW Group.
    Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

    Mehr anzeigen
    BMW i HYDROGEN NEXT

    NEUER ANTRIEB FÜR DIE ZUKUNFT – DER BMW I HYDROGEN NEXT

    Aus Theorie wird Praxis. Die Alltagserprobung des BMW i Hydrogen NEXT bringt den Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb erstmals auf die Straße und sorgt dafür, dass das Antriebsportfolio der BMW Group weiter wächst – für mehr Auswahl, mehr Fahrfreude und mehr Nachhaltigkeit.
    BMW Concept i4

    DIE ZU­KUNFT DES ELEK­TRO- UND WAS­SER­STOFFS­AN­TRIEBS.

    Mit der Son­ne im Rü­cken der Zu­kunft ent­ge­gen. Das BMW Con­cept i4 setzt die Maß­stä­be für ein neu­es Zeit­al­ter der nach­hal­ti­gen Fahr­freu­de und er­wei­tert die Aus­wahl­mög­lich­kei­ten für die Mo­bi­li­tät der Zu­kunft. Wir zei­gen schon heu­te die High­lights des Fahr­zeugs, das 2021 in Se­ri­en­pro­duk­ti­on geht und ei­nen ers­ten Aus­blick auf die Ent­wick­lung der Was­ser­stoff-Brenn­stoff­zel­len­tech­no­lo­gie.
    Plug-in-Hybrid, Test, Temperaturen, Reichweite, Probefahrt, Fahrzeugerprobung, Extremsituation, Akku, Hochvoltbatterie, Hitze, Kälte, Elektromobilität, E-Mobilität, Lebensdauer, Haltbarkeit, Lebensdauer, Klima, Zukunft, Nachhaltigkeit, Hochsommer, Winter

    PLUG-IN-HYBRID-FAHR­ZEUGE – BEREIT FÜR EXTREM­SI­TU­ATION­EN­

    Sorgen um die Reichweite muss man sich bei Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen ohnehin nicht machen. Doch wie sieht es mit Lebensdauer und Haltbarkeit der Batterien aus? Wie standfest sind die Akkus unter klima­tischen Extrem­bedingungen? Wir haben die Antworten.