DIE BMW 6er SERIE IM ÜBERBLICK.

Seit der erste BMW 6er Mitte der 70er auf den Markt kam, steht er wie seine Vorgänger – die Baureihe der großen Coupés – für Ästhetik, Luxus und technische Evolution. Die Neuauflage des Luxus-Coupés in den 2000er-Jahren bringt diesen Anspruch ins neue Jahrtausend. Gleiches gilt sowohl für den Nachfolger als auch den BMW 6er Gran Turismo.

DIE 5 HIGHLIGHTS DER BMW 6er SERIE.

  • 01 Ästhetisches, kraftvolles Auftreten
  • 02 Herausragende Fahrdynamik
  • 03 Außergewöhnlicher Komfort
  • 04 Modernste Innovationen
  • 05 Beste Verbindung zu allen Services dank BMW ConnectedDrive
BMW 6er Modelle Dreiviertel-Heckansicht vor Strand

DIE GESCHICHTE DER BMW 6er SERIE IM ÜBERBLICK.

Erfahren Sie die Historie und die Entwicklung des BMW Oberklasse-Coupés. Entdecken Sie hier die Meilensteine dieses ästhetischen und sportlichen Fahrzeugs, das eine einzigartige Kombination aus Performance, Komfort und Exklusivität bietet.

Mehr anzeigen

DIE GESCHICHTE DER BMW 6er SERIE IM ÜBERBLICK.

DIE ERSTE GENERATION DES BMW 6er.

BMW 635CSi (E24) Dreiviertel-Seitenansicht stehend

(BMW E24)

Mit dem BMW 6er kommt 1976 eines der schnellsten viersitzigen Coupés zu den Händlern, die zu diesem Zeitpunkt erhältlich sind. Über die Bauzeit von mehr als 13 Jahren bleibt der Wagen immer an der Spitze des technischen Fortschritts, zum Beispiel durch die Saugrohreinspritzung, die moderne Elektronik und die Abgasreinigung per Katalysator.

 

Das Design des Coupés stammt vom damaligen Chefdesigner Paul Bracq. So hat der BMW 6er eine tief liegende Gürtellinie und daher große Seitenscheiben. Die dynamische Seitenlinie zeigt Eleganz dank klarer Linien und reduzierter Formen, gleichzeitig aber auch eine unvergleichliche Dynamik. Diesen Eindruck unterstreicht die spitz zulaufende Front mit der charakteristischen, nach oben gezogenen Doppelniere.

 

Der BMW 635CSi spielt ab 1978 den sportlichen Charakter des Fahrzeugs noch deutlicher aus – mit verstärkten Stabilisatoren und strafferen Stoßdämpfern. 1982 wird der BMW 6er technisch aktualisiert, 1984 erscheint der BMW M635CSi auf den deutschen Straßen: die höchste Evolutionsstufe des viersitzigen Sportcoupés. Ausgestattet mit dem BMW M88 Motor, der auch im BMW M1 zum Einsatz kommt, sorgen ein verstärktes 5-Gang-Sportgetriebe, das überarbeitete Fahrwerk und die leistungsfähigere Bremsanlage für das Fahrgefühl, das M Modelle schon seit jeher auszeichnet.

 

1987 werden bei der zweiten Modellpflege Scheinwerfer und Motoren abermals auf den aktuellen Stand gebracht.

 

Produktionszeitraum: 1976 – 1989

Motoren: 2,8 – 3,5 Liter (135 – 210 kW, 184 – 286 PS), 6-Zylinder

Länge/Breite/Höhe: 4.755 – 4.815 mm/1.725 – 1.740 mm/1.355 – 1.365 mm

DIE ZWEITE GENERATION DES BMW 6er.

BMW 6er Coupé (E63) Dreiviertel-Seitenansicht stehend

(BMW E63, E64)

Die Neuauflage des BMW 6er im Jahre 2003 ist geprägt vom damaligen Chefdesigner Chris Bangle. Abermals gelingt BMW die Synthese aus Sportlichkeit und Komfort, äußerlich schon an den fließenden Linien zu erkennen. Die gestreckten Proportionen und die tiefe, lange und breite Silhouette in Verbindung mit der weit zurückgesetzten Fahrgastzelle drücken Dynamik und Selbstbewusstsein aus. Kombiniert mit den kultivierten, aber kraftvollen Motoren und einem konsequenten Leichtbau bietet das Fahrzeug ein überraschendes Maß an Agilität. Dazu trägt die fast perfekte Achslastverteilung von annähernd 50:50 entscheidend bei.

 

Anfang 2004 vereint das BMW 6er Cabrio Fahrvergnügen unter freiem Himmel mit athletischer Spitzenleistung. Der im gleichen Jahr erscheinende BMW M6 ist mit einem V10 Motor und 373 kW (507 PS) ausgestattet und hat eine spezifische Leistung (pro Liter Hubraum), die Rennsport-Niveau erreicht.

 

Die Modellpflege im Jahr 2007 bringt behutsame, dezente Änderungen am Design, welche die sportliche Anmutung des Coupés weiter unterstreichen. Auch im Interieur gibt es Neues zu entdecken – beispielsweise eine gezielte Überarbeitung der Bedienelemente. Die Motoren sind effizienter. Im BMW 650i Coupé und BMW 650i Cabrio arbeitet nun ein 8-Zylinder-Triebwerk mit 4,8 Litern Hubraum und 270 kW (367 PS).

 

Produktionszeitraum: 2003 – 2010

Motoren: 3,0 – 5,0 Liter (190 – 373 kW, 258 – 507 PS), 6-, 8- & 10-Zylinder

Länge/Breite/Höhe: 4.820 mm/1.855 mm/1.374 mm

DIE DRITTE GENERATION DES BMW 6er.

BMW 6er Coupé (F13) Dreiviertel-Frontansicht vor Strand

(BMW F06, F12, F13)

Die nächste Generation des BMW 6er kombiniert abermals außergewöhnlichen Reisekomfort und Ästhetik mit herausragender Leistung. Das Zusammenspiel der klaren Linien empfindet Wellen nach, die vom Bug eines Sportbootes geteilt werden. Zusammen mit der großen Breite, der flachen Silhouette und der lang gestreckten Form ergibt sich eine Kombination aus stilvoller Eleganz und kraftvoller Dynamik. Im Inneren überzeugen die luxuriöse Anmutung und Detailelemente wie ein frei stehendes Control Display.

 

Das BMW 6er Cabrio verfügt dabei über ein Stoffverdeck, das mit Finnen die lang gestreckte Silhouette weiter betont. Die 6- und 8-Zylinder-Motoren sorgen ebenso für ungestümen Vortrieb und die nötige Kraft für ein entspanntes Fahrgefühl.

 

Ab 2012 ist das BMW 6er Gran Coupé erhältlich. Das deutlich größere Fahrzeug bietet noch mehr Platz und Komfort und verbindet auf harmonische Weise die vorderen Sitzplätze mit denen im Fond. Nun sind die Fahrzeuge auch in der jeweiligen M-Version verfügbar, Hochleistungssportwagen mit überlegener Performance dank des 4,4 Liter V8-Motors mit M TwinPower Turbo Technologie. 2015 erhalten die Wagen im Zuge eines Facelifts neu gestaltete BMW Nieren sowie Front- und Heckschürzen, die die Breite stärker betonen. Weitere Sonderlackierungen und Ausstattungsoptionen sind ab 2017 im Programm, so gehören BMW ConnectedDrive, LED-Scheinwerfer und ein HiFi-Lautsprechersystem zur Serienausstattung.

 

Produktionszeitraum: 2011 – 2018

Motoren: 3,0 – 4,4 Liter (235 – 441 kW, 320 – 600 PS), 6- & 8-Zylinder

Länge/Breite/Höhe: 4.894 – 5.007 mm/1.894 mm/1.365 – 1.392 mm

BMW 6er GRAN TURISMO.

BMW 6er Gran Tourismo (G32) Dreiviertel-Frontansicht stehend

(BMW G32)

Umfassender Reisekomfort, souveräne Fahrdynamik und ein luxuriöses Platzangebot – so präsentiert sich das Nachfolgemodell zum BMW 5er Gran Turismo auf der IAA 2017, das im November desselben Jahres bei den Händlern steht.

 

Durch den Leichtbau und die Verwendung von Aluminium und hochfesten Stählen ist der BMW 6er Gran Turismo überaus agil. Dank der effizienten Motoren, der sehr gut abgestimmten Fahrwerkskomponenten und der optional erhältlichen Integral-Aktivlenkung gelingt BMW ein sportives, exaktes und komfortables Fahrerlebnis. Unterstützt wird es durch die serienmäßige Hinterachs-Luftfederung und das optionale adaptive Fahrwerk.

 

Die fließenden Linien und die coupéhafte Dachlinie verheißen sportliche Eleganz, die durch die lange Motorhaube und rückversetzte Fahrgastzelle noch unterstützt wird. Die markante, kraftvolle Front und das breit anmutende Heck stehen für den souveränen Auftritt des Fahrzeugs.

 

Innen erwartet Fahrer wie Passagiere ein luxuriöser, geräumiger Innenraum, optional mit einem Panorama-Glasdach und Keramik-Applikationen an den Bedienelementen. 2020 sind im Rahmen der Modellpflege Heck- und Frontpartie neu gestaltet, die Serienausstattung umfasst nun dynamisches Innenraumlicht, optional ist eine 4-Zonen-Klimaautomatik verfügbar. Die Motoren sind noch effizienter. Die Assistenzsysteme bieten im als Zusatzausstattung erhältlichen Driving Assistant Professional nun eine Kreuzungswarnung und einen Rettungsgassenassistenten.

 

Produktionszeitraum: 2017 – heute

Motoren: 2,0 – 3,0 Liter (140 – 245 kW, 190 – 333 PS), 4- & 6-Zylinder

Länge/Breite/Höhe: 5.091 mm/1.902 mm/1.538 mm

BMW Gebrauchtwagen vor BMW Autohaus

BMW GEBRAUCHTWAGEN.

BMW 6er Gran Turismo (G32) Dreiviertel-Frontansicht mit Model

BMW 6er GRAN TURISMO.

BMW ORIGINAL ZUBEHÖR

BMW ORIGINAL ZUBEHÖR.

BMW SERVICES

BMW SERVICES.

KRAFTSTOFFVERBRAUCH UND CO2-EMISSIONEN.

  • BMW 6er Gran Turismo: von 140 kW (190 PS) bis 250 kW (340 PS)
    Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,4-8,8
    CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 140-201

  • Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Angaben wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren des WLTP-Zyklus (World Harmonized Light Duty Vehicles Test Procedure) gemäß VO (EG) Nummer 715/2007 und VO (EU) 2017/1151 ermittelt. Die Angaben beziehen sich grundsätzlich auf ein Fahrzeug mit Basisausstattung. Allenfalls gewählte Sonderausstattungen, die durch den Hersteller als Ersatz von Teilen der Grundausstattung geliefert werden, können diese Werte erhöhen und differieren diese daher auch je nach Modell und Motorisierung. Darüber hinaus können auch nachträgliche Sonderausstattungen und Zubehör relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und sich dadurch abweichende Verbrauchswerte und CO2-Emissionen ergeben. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, können daher andere als die hier angegebenen Werte gelten.

    Die Angaben beziehen sich daher nicht auf das konkrete Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum WLTP-Messverfahren finden Sie unter: https://www.bmw.com/de/innovation/wltp.html.

    Die CO2-Effizienzangaben ergeben sich aus der Richtlinie 1999/94/EG sowie dem PKW-VIG und verwenden die Verbrauchs- und CO2-Werte, welche im Zuge des Genehmigungsverfahrens ermittelt wurden, zur Einstufung. Ein Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und die CO2-Emissionen, der Daten für alle neuen Personenkraftfahrwagenmodelle enthält, ist kostenlos an allen Verkaufsorten erhältlich. Der Kraftstoffverbrauch bzw. der Stromverbrauch und der CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs sind nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffes durch das Fahrzeug, sondern auch vom Fahrstil sowie von anderen nicht technischen Faktoren abhängig. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Darüber hinaus können weitere Details zum konkreten Fahrzeug der beim Händler aufliegenden Typengenehmigung entnommen werden.